News

  • Genuss und Kultur im alten Gemäuer

    Mittwoch, 09. Oktober 2019 04:10
    Hier trifft der Gast auf gepflegte Gastlichkeit und hübsche Fachwerkhäuser. Weiterlesen...  
  • Klassik im Barrique

    Montag, 06. Mai 2019 11:36
    es ist wieder soweit, bereits am 06. September startet die KLASSIK IM BARRIQUE Reihe mit dem ersten Konzert. 
    Weiterlesen...  
  • Valentinstagsmenü

    Dienstag, 15. Januar 2019 07:44
    Valentinstagsmenü - der besondere Tag für Zwei

    Weiterlesen...

Zertifikate & Auszeichnungen



Pfälzer Restaurantführer 2020 2021  



Button Empfohlen Homepage Kopie  WEINHAUS HENNINGER

Alteingesessenes historisches Haus mit viel Holz sowie gemütlichem und gepflegtem Am-biente. So präsentiert sich uns das »Weinhaus Henninger« zunächst. Wirft man noch einen Blick in den Gewölbekeller, der für Feiern und Gruppen oft gebucht wird, oder bezieht man die gelungene Vinothek mit ein, die sich im Sommer mit der hübschen Terrasse präsen-tiert und erst 2013 eröffnet wurde, ergibt sich ein besonders schönes und abwechslungsrei-ches Gesamtbild. Dies wird von den Hotelgäs-ten ebenso geschätzt wie von den vielen Stammgästen, die »dem Henninger« schon lange die Treue halten, nicht nur wegen der Blutwurst-Spezialitäten, die schon seit Jahren auf der Speisekarte zu finden sind.

>> weiterlesen



43552719 qde  



booking_com  



espresso  



feinschmecker  



Siegel 018 deutsch 
 



gault millau 2018 Eintrag im Gault&Millau 2018

„Eine generalsanierte Pfälzer Institution. Das imposante Gasthaus, eines der ältesten an der Weinstraße, mit prächtigem Fachwerk und malerischem Innenhof ist in seinen schönen Stuben ein lebendiges Museum Pfälzer Gastlichkeit mit viel Holz und Kachelöfen. Die Speisekarte vereint alte Rezepturen der kultigen Luise Henninger und moderne Kreationen wie Spargelspitzensalat mit Erdbeeren, Salsiccia und Balsamico-Ingwer-Vinaigrette. Gediegener sind die milden Matjesfilets in Meerrettichschaum auf Zucchiniragout und Kartoffel-Zwiebelstampf oder die sautierten Kalbsnieren in üppigem Cognacrahm mit Kartoffel-Speckpüree. Wer nicht das traditionelle beschwipste Himbeersorbet mag, ist auch mit Erdbeerparfait im Baumkuchenmantel und weißem Schokoladen-Mokka-Espuma und Sauerkirschen gut bedient. Professioneller Service und regionale Weine ergänzen den guten Gesamteindruck.“ 



RFP 17 Button Homepage